Eines der schwierigsten Aufgaben ist die Suche nach der ersten Bleibe. Es ist eine Tatsache, dass die Großstädte der Dominikanischen Republik aus allen Nähten platzen, Wohnungen und Häuser rar und wenn vorhanden, dann oft sehr teuer sind.

Die Suche nach einem neuen Zuhause kann eine frustrierende Erfahrung sein, aber mit Ausdauer kann man erfolgreich die Früchte bei einer Wohnungssuche ernten. Denke daran, dass du dich immer wieder und wieder auf die Suche begibst und bei Bekannten, Arbeitskollegen und Freunden nachfragst. So wirst du in absehbarer Zeit ein neues Zuhause dein eigen nennen können.

Wo kann ich während der Wohnungssuche übernachten?

Es gibt eine Vielzahl von Optionen für die vorübergehende Unterbringung in der Dominikanischen Republik. Wenn du über ein begrenztes Budget verfügst, findest du in Pensionen und Gästehäusern sehr einfache Zimmer zu erschwinglichen Preisen. Eine weitere Option ist ein Aparthotel oder ein kleines Familienhotel.

Tipps und Adressen für freie Zimmer bekommst du bei den Residenten. Frag einfach mal in den deutschen Restaurants oder in einer deutschen Kneipe nach. Auch gibt es hier in der Dominikanischen Republik die sogenannten „Käseblätter“. So haben wir zumindest früher immer zu den wöchentlich erscheinenden Zeitungen gesagt. In diesen schalten trotz des Internetzeitalters immer noch viele Firmen eine Werbeanzeige.

Soll ich ein Haus oder eine Wohnung mieten?

Es gibt Vorteile für beides. Einige Familien bevorzugen Häuser wegen dem großen Garten, Pool und auch wegen dem ungestörteren Leben. Andere sehen in der Anmietung einer Wohnung den Vorteil, dass Sie in der Nähe anderer Menschen leben. Auch der Sicherheitsaspekt spielt hier eine Rolle.

Bei der Anmietung eines Hauses solltest du mehrere Dinge beachten

Wichtig ist zunächst ob es eine bestehende Telefonleitung gibt. Wenn nicht, dann solltest du umgehend nachfragen, wie lange es dauern wird, um ein Leitung zu installieren. Das gilt auch für eine fest installierte Internetleitung. Das kann möglicherweise Monate dauern. Ist bereits eine Telefonleitung und auch Internetleitung verlegt, dann sollte dir der Vermieter nachweisen können, dass die Rechnungen alle bezahlt sind, bevor der Vertrag auf deinen Namen umgeschrieben wird. Ansonsten wird die Leitung von der Telefongesellschaft erst dann freigeschaltet, wenn die Altschulden bezahlt sind.

Wasser ist lebenswichtig. Die Wasserversorgung und der Wasserdruck hier im Land sind nicht mit Deutschland zu vergleichen. Es gibt viele Probleme, die es zu lösen gibt.

In die städtische Wasserleitung wird in der Regel ein- bis zweimal täglich Wasser hineingepumpt. Du brauchst also ein System zur Wasserspeicherung, ansonsten kannst du nur immer dann duschen, kochen und putzen, wenn das Wasser in die Leitungen gepumpt wird.

So haben einige Häuser unterirdische Wasserspeicher und teilweise sogar eigene Brunnen. Andere haben Glasfasertanks, sogenannte Tinacos, auf dem Dach.

Auch die Stromversorgung ist hier im Land nicht gut, eher schlecht. Tägliche Stromausfälle oder besser gesagt Abschaltungen von mehreren Stunden sind keine Seltenheit.

Informiere dich über die Stromversorgung im Stadtviertel bei der Nachbarschaft. Alternative Energiequellen, wie zum Beispiel ein Generator oder batteriebetriebene Inversoren, solltest du auf jeden Fall in Betracht ziehen.

Ohne Strom gibt es oft auch kein Wasser, da Pumpen in der Regel das Wasser von den unterirdisch angelegten Wasserspeichern in das Leitungssystem des Hauses transportieren. Eine gute Lösung sind die Tinacos auf dem Dach, da durch das Gefälle immer Wasser vorhanden ist und die Pumpe muss nur zum Auffüllen der Behälter verwendet werden.

Es gibt nur 2 Regionen in der Dominikanischen Republik, die über private Stromversorger verfügen. Diese Stromfirmen garantieren eine fast 100%ige Verfügbarkeit und das funktioniert recht gut. Der Strompreis ist recht teuer, aber man benötigt keinen zusätzlichen Generator. Die Regionen, die mit diesem privaten Strom versorgt werden, sind zum einen Punta Cana und Bávaro und zum anderen die Ortschaften Las Terrenas, Las Galeras und El Limón auf der Halbinsel Samaná.

Typisches Kabelgewirr bei der Stromversorgung in der Dominikanische Republik

Typisches Kabelgewirr bei der Stromversorgung in der Dominikanische Republik © DomRepWorld.com

Vor dem Abschluss eines Mietvertrages, solltest du um Ansicht der letzten Strom-, Telefon-, Wasser- und Kabel-TV-Rechnungen des Hauses oder der Wohnung bitten. So kannst du sicherstellen, dass es keine offenen Rechnungen gibt. Du könntest nämlich als neuer Mieter, bei der Übernahme des Miet- oder Kaufobjekts, für diese überfälligen Schulden verantwortlich sein!

Sofern das Haus oder die Wohnung nicht über eine Klimaanlage verfügt, überprüfe die Eigenschaft für eine ausreichende Querlüftung. Je mehr natürliche Luft durch das Haus ziehen kann, desto wohler wirst du dich fühlen. Vor allem in den heißen Sommermonaten. Beachte, dass die Brise während des Tages aus dem Süden, also von der Karibikseite, kommt und am Abend aus Nordosten.

Wie finde ich ein geeignetes Haus oder Apartment?

Die dominikanischen Tageszeitungen sind voll mit Miet- und Immobilienangeboten. Bei den ausgewiesenen Telefonnummern achte darauf, dass du nur Nummern, die mit 809,829 und 849 beginnen, anrufst. Die Telefonnummern, die mit 976 beginnen, berechnen automatisch eine zusätzliche Gebühr. Diese zusätzliche Gebühr ist aber nicht ausgewiesen.

Wenn du über einen Makler oder Vermittlungsagentur eine Wohnung suchst, lege bereits vor der Auftragsvergabe fest, wer die Maklerprovision bezahlt und wie hoch diese ist. Agenturen verlangen häufig eine extra Monatsmiete, es sei denn, du mietest ein sehr teures Hotel oder Luxusobjekt.

Wenn man eine Wohnung oder Haus sucht, ist oft die erste Anlaufstelle ein Immobilienmakler oder eine Vermittlungsagentur. In der Regel sind es auch diese Firmen, die in den Kleinanzeigen der Tageszeitungen inserieren. Aber auf Nachfrage bei Bekannten werden dir viele sagen, dass sie ihr neues Zuhause durch Mundpropaganda gefunden haben.

Was ist eine übliche Kaution?

Eine übliche Kaution beträgt zwischen zwei und fünf Monate des Mietpreises, plus eine Monatsmiete im Voraus. Wenn du neu im Land bist, brauchst du jemanden, der dir als eine Art Bürge dient und deinen Leumund bezeugen kann. Der Bürge garantiert, dass du die Miete bezahlen kannst und weiß wo du zu finden bist.

Die Suche nach einem Bürgen ist besonders schwierig, wenn du ein Neuling im Land bist. Anstelle eines Bürgen kann der Vermieter verlangen, dass du zusätzlich zur Kaution noch 6 Monate Vorauszahlung leistest.

Wichtig zu wissen ist, dass hier im Land die Kaution nicht erstattet wird. Die Kaution wird abgewohnt. In der Regel ist das auch dann so, wenn vorher eine Erstattung vereinbart wurde! Das sollte bei der Auflösung des Mietverhältnisses bedacht werden und so gekündigt werden, dass die Möglichkeit des Abwohnens auch gegeben ist.

Welche Preisklasse sollte ich wählen?

Es gibt hier keinen Standardpreis für ein Haus oder eine Wohnung mit gleicher Wohnfläche in einer gewissen Umgebung. Wohnungen und Häuser die gezielt auf die Anforderungen von Ausländern ausgerichtet sind, liegen in der Regel am oberen Ende der Preisskala und sind recht teuer. Der Mietpreis wird vom Verkäufer aufgrund seiner Notwendigkeit für die Einnahmen, dem Zustand der Immobilie, der Lage und dem Jahr der Erbauung, festgelegt. Generell liegen die Preise für eine Drei-Zimmer-Wohnung überall von RD$ 8.000 bis RD$ 25.000 monatlich. Einen Überblick über die aktuelle Preissituation können die Kleinanzeigen in den Zeitungen geben.

Es gibt einige Vermieter, die lassen ihre Häuser so lange leer stehen, bis sie ihre Preisvorstellung bezahlt bekommen. Andere vermieten ihre Immobilien nur ungern, weil dominikanische Gesetze Mieter bevorzugen. Wenn du über einen längeren Zeitraum das Grundstück gut pflegst und die Miete regelmäßig bezahlst, dann hast du nach einer gewissen Mietdauer gute Karten, den Mietpreis neu zu verhandeln.

Der Mietvertrag sollte gut gelesen werden.

Wie allgemein üblich werden im Mietvertrag neben der Mietdauer und der Kaution auch die Bedingungen für die Haftung von Schäden, Instandhaltung und Reparaturen vereinbart. Bei einem mehrsprachigen Mietvertrag ist darauf zu achten, dass bei Streitigkeiten vor Gericht, der Richter der spanischen Fassung den Vorrang geben wird.

Nächste Woche in der Artikel-Serie „Auswandern in die Dominikanische Republik“

erkläre ich dir, dass eine „Planta“ keine Pflanze ist.