Die höchsten Berge der Karibik

Die Zentrale Gebirgskette (Zentralkordillere) ist das größte Gebirgssystem der Dominikanischen Republik. Das Gebirge beginnt im Süden bei San Cristóbal und Baní und verläuft quer über die Insel bis in den Nordwesten nach Haiti, wo es „Massif du Nord“ genannt wird. Die höchsten Erhebungen der Zentralkordillere befinden sich rund um den Pico Duarte und das Valle Nuevo.
Die Wasserscheide der Zentralkordillere trennt die Becken des Cibao-Tales (im Norden) vom Tal San Juan (im Süden) und ist auch die Grenze zwischen den beiden Nationalparks Armando Bermúdez und José Carmen Ramírez.

Die höchsten Berge der Karibik

Der Pico Duarte und der Pico La Pelona sind Zwillingsberge. Die Diskussion über die Höhe der beiden Berge ist bis heute noch nicht beendet. Die GPSMessung im Jahre 2003 gilt als zuverlässig. Bei dieser wurde die Höhe vom Pico Duarte mit 3.098 Meter und die des Pico La Pelona mit nur vier Metern niedriger, mit 3.094 Meter, errechnet.

Bis in die ersten Jahre des letzten Jahrhunderts wurden die beiden Berge La Pelona Grande (Pico Duarte) und La Pelona Chica (La Pelona) genannt. In den 30er Jahren wurde der Pico Duarte vom dominikanischen Diktator Trujillo in Pico Trujillo getauft. Nach dem Tod des Diktators erhielt der Pico Duarte seinen heutigen Namen.

Die gerade Entfernung zwischen den Gipfeln des Pico Duarte und La Pelona beträgt nur 1,5 km. Getrennt werden die Gipfel vom Tal Lilís. Das Vallecito de Lilís befindet sich auf einer Höhe von 2.950 Meter. Nach Osten und Westen gibt es viele Hänge.

Andere wichtige Erhebungen in der Umgebung sind der Pico del Barraco (2.644m), die Loma de la Viuda (2.801m), die Loma la Rusilla (3.038m) und der Pico Yaque (2.761m).

Es gibt vier wichtige Täler, welche das Massiv des Pico Duartes entwässern: der Fluss Bao in Richtung Norden, der Fluss Yaque del Norte in Richtung Nordost, der Fluss Blanco und der Fluss Yaque del Sur in Richtung Süden. Im Westen des Pico Duartes sorgen die Täler der Flüsse Míjo und Arroyo Limón für eine Entwässerung nach Süden. Das Tal des Flusses Mao mit seinen Nebenflüssen fließen nach Norden. Zwischen diesen Tälern stehen einige über 2.000 Meter hohe Berge.

Wanderführer Pico Duarte - Texte links

Seiten: 1 | 2 |

Impressum | Datenschutz
Copyright © 2020 DomRepWorld.com - Frank Marenbach
Todo los derechos reservados