Vom 25. bis 27. März 2011 war der Austrian Club Domrep drei Tage lang damit beschäftigt den höchsten Berg der Karibik zu besteigen: der Pico Duarte mit 3.098m.

Von Las Terrenas aus ging es mit dem Bus nach La Ciénaga de Manabao von wo aus die Wanderung begann. Am Anfahrtstag wanderten wir noch 4 Kilometer bis zur Schutzhütte von Los Tablones.

[vc_video link=“http://www.youtube.com/embed/JX5CrQopKdA“]

Am zweiten Tag ging es früh los und wir schafften es tatsächlich bis in Vallecito de Lilis. Das Tal liegt zwischen den beiden höchsten Bergen der Karibik: dem Pico Duarte und dem La Pelona. Die Schutzhütte ist für über 200 Personen ausgelegt. Übernachtet wird hier aber kaum, da es in der Nacht sehr kalt und es auch kein Wasser gibt. Wir mussten zusätzlich zur üppigen Verpflegung auch noch viele Kanister Trinkwasser von der Schutzhütte La Comparticion mitnehmen.
Der Vorteil unser Übernachtung auf 2.900 Meter war jedoch, dass wir am nächsten Morgen nur eine Stunde wandern brauchten um den Sonnenaufgang vom Pico Duarte erleben zu können. Nach einen Sektfrühstück machten wir uns dann auf den langen Abstieg nach La Ciénaga und spät am Abend trafen wir dann alle wohlbehalten wieder in Las Terrenas ein.

Unsere gemachten Fotos und gedrehten Filme haben wir gesammelt und wurden von mir geschnitten. Ein einmaliger Event! Einmalig deshalb, da die vielen Individualisten, die vielen Clubmitglieder, einmal mehr ihren „inneren Schweinhund“ überwunden haben.

Hintergrund-Infos zum Pico Duarte:

→ Wanderführer zum Pico Duarte mit Routenbeschreibungen.
→ 2 bis 6-tägige Wandertouren zum Pico Duarte.
→ Reisebericht einer Wanderung zum Pico Duarte.
→ Nationalparks Armando Bermúdez und José del Carmen Ramírez