Nach einem idyllischen Urlaub denkst du nun öfters daran in die Dominikanische Republik zu kommen, sogar für immer zu bleiben. Vielleicht hat dich dein Arbeitgeber aufgefordert, einige Zeit in der Dominikanischen Republik zu arbeiten und du möchtest nicht im Hotel übernachten, sondern dir ein Eigenheim anschaffen.

Die wichtigsten dominikanischen Begriffe im Zusammenhang mit dem Erwerb von Immobilien sind: „Bienes Raices“ oder „Inmuebles“. Beides die spanischen Wörter für den Immobilienmakler, das Immobilienbüro und den Immobilienvermittler.

„Inmobiliaria“ bezieht sich mehr auf ein Geschäft welches Immobilien kauft und verkauft.

Ein „Solar“ oder „Parcela“ ist ein Stück Land und eine Hypothek ist eine „hipoteca“. Der Unterschied zwischen den beiden Worten „alquiler“ und „alquilar“ ist der, dass das erste ein Substantiv, bezogen auf Miete und Verpachtung ist, während das zweite Wort ein Verb ist.

Wie finde ich ein geeignetes Haus?

Eine Möglichkeit ist über Kleinanzeigen in Zeitungen. Viele Zeitungen veröffentlichen Anzeigen für Immobilien, entweder in den Kleinanzeigen (unter jedem der oben genannten Begriffe) oder als Anzeigen, in der Zeitung verstreut. Der Listin Diario ist die Zeitung mit den meisten Immobilien-Kleinanzeigen.

Eine andere Möglichkeit sind Immobilien-Gesellschaften. Immobilienbüros können dir helfen ein geeignetes Haus an dem gewünschten Ort zu finden. Ebenso gibt es mehrere Immobilienmakler mit guten Internetseiten, über die du direkt kaufen kannst. In den letzten Jahren haben die großen US-Immobiliengesellschaften hier im Land Franchise-Konzessionen vergeben.

Die wohl interessanteste Möglichkeit ein geeignetes Haus zu finden, ist über Mundpropaganda und eine Vernetzung mit Freunden und Bekannten. Da viele Hausbesitzer und Wohnungseigentümer den Verkauf ihrer Häuser und Wohnungen nicht in Zeitungen inserieren und auch nicht über Immobilienmakler anbieten, ist es am einfachsten, du sprichst mit so vielen Menschen wie möglich über Deinen Wunsch ein Haus zu kaufen. So kommst du schnell an viele interessante Angebote.

Auf jeden Fall denke daran, viele Fragen zum angeboten Objekt zu stellen um deine speziellen Wünsche und Vorstellungen verwirklicht zu wissen. Jeder möchte ja sein Haus oder Wohnung verkaufen! Auch Immobilienmakler möchten in der Regel erst verkaufen und dann beraten!

Du hast dir sicherlich Gedanken über die gewünschten Eigenschaften deines neuen Zuhauses gemacht. Auch hast du sicherlich genaue Vorstellungen in welcher Umgebung du leben möchtest. Aber denke daran, eines der Hauptprobleme ist die Stromversorgung hier im Land und so ist es wichtig darauf zu achten, ob das neue Haus über einen Generator verfügt, oder in der neuen Wohnung ein Inversor vorhanden ist.

Obwohl du vielleicht jetzt denkst, dass die Idee eines „Candle-Light-Dinners“ sehr romantisch klingt, vergiss nicht, dass du auf Strom angewiesen bist: Fernseher, Computer oder Alarmanlagen brauchen eine ständige Stromversorgung. Wenn du nicht zu Hause bist, dann könnte es dir vielleicht egal sein, ob du Zuhause Strom hast, aber wenn du vollgepackt mit Einkaufstüten im Dunkeln die Treppen hochsteigen sollst, dann wäre eine Notstromversorgung schon eine gute Investition.

Villa am Strand

Villa am Strand © FrankMarenbach.de

Bestimme die bevorzugte Lage für das Haus.

Möchtest du lieber in der Nähe der Arbeitsstelle leben oder abseits? Ist es wichtig, dass Schulen, Geschäfte und Parks in der Nähe sind und diese Einrichtungen auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden können?

Wenn du ein Fahrzeug hast, solltest du herauszufinden, ob es ausreichend Parkmöglichkeiten für dich und deine Besucher gibt. Die dominikanischen Ortschaften sind teilweise recht eng. Einige Straßen haben nur beschränkte Parkmöglichkeiten und auch moderne Wohnanlagen teilweise noch nicht mal genügend Parkplätze für die Mieter, geschweige den für Besucher.

Öfters mal vorbeischauen.

In einigen Häusern und Wohnungen staut sich die Wärme, während in anderen auch bei 25° im Schatten „Dauerfrost“ herrscht. Die gute Isolation von Häusern und Wohnungen ist sehr oft ein Fremdwort. Um die Klimaverhältnisse kennen zulernen, solltest du das ausgewählte Objekt öfters und zu unterschiedlichen Zeiten besuchen.

So verhält es sich auch mit dem Lärm. Die Ruhe wie in Deutschland wird man hier nicht finden. Es ist immer ein leichter Geräuschpegel vorhanden. Unter Dominikanern zu leben kann auch sehr geräuschvoll sein. Es gibt keine Auflagen, dass man während der Mittagszeit keinen Lärm machen darf, oder ab 22:00 Uhr Ruhe herrschen muss. Musik, Geschrei und Verkehrslärm hat man in den dominikanischen Ortschaften fast 24 Stunden rund um die Uhr. Wenn nicht, dann zumindest Hunde, Hühner, Zikaden oder Vögel, die dann für einen entsprechenden Geräuschpegel sorgen. So schön ein Haus in der Nähe des Meeres ist, an das ständige Meeresrauschen muss man sich eventuell auch gewöhnen.

Aus diesen Gründen solltest du die neue Umgebung gut kennen lernen und diese oft und zu unterschiedlichen Zeiten besuchen.

Frage auch die Nachbarn wie oft sie gegen Mücken oder Kakerlaken sprühen. Wenn der Eigentümer kurz vor deinem Besuch gesprüht hat, dann siehst du keinerlei Ungeziefer.

Überprüfe auch die Wasserspeicherung. Sogar einige Luxusvillen haben überraschend kleinen Tanks und der Wasservorrat hält dann oft nicht mal einen Tag.

Überprüfe auch all die „üblichen“ Dinge wie Verkabelung, Sanitär- und Kücheneinrichtungen und checke die Wohnung oder das Haus auf Feuchtigkeit, funktionierende Schlösser und eventuell Gittern vor den Fenstern und Glastüren.

Nächste Woche in der Artikel-Serie „Auswandern in die Dominikanische Republik“

erfährst du ob Ausländer in der Dominikanische Republik rechtmäßig Immobilien erwerben oder mieten können und ob dazu unbedingt einen Anwalt und Immobilienmakler nötig ist.

Ausruhen auf dem Mogote

Freitag, 25. August 2017

Schlagzeilen: + Von 30.257 Studenten bestanden nur 1.276 die Prüfungen + Hotelkette baut zwei Gebäude direkt am Strand von Cabarete + 80% der Korallenriffe in der Dominikanischen...
Fahrradreparatur

Donnerstag, 24. August 2017

Schlagzeilen: + Race of Water zu Besuch in Santo Domingo und Samaná + Jarabacoa hat ein neues Hotel + Heldenmonument in Santiago bekommt einen Aufzug + Hiper Olé...
Domino

Mittwoch, 23. August 2017

Schlagzeilen: + Die heiße Hurrikansaison beginnt + Containerumschläge wachsen um 38,5% + Wiederaufforstung der Berge im Süden trägt erste Früchte Die heiße Hurrikanzeit beginnt Obwohl die Hurrikanzeit...
Truthahngeier

Dienstag, 22. August 2017

Schlagzeilen: + Beginn der Schulsaison 2017/2018 + Holzkohleöfen im Biosphärenreservat - Ein soziales, ökonomisches und ökologisches Problem + Zigaretten in Haina beschlagnahmt + Dominikanerinnen gewinnen ihr zweites Spiel...
Expressdienste in der Dominikanischen Republik

Expressdienste

Für den eiligen und sicheren Versand von wichtigen Dokumenten, Medikamenten und anderen Wertsachen ist die Firma DHL zu empfehlen. Die Büros findest du in: Santo...