Stadt Enriquillo

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Die Stadt Enriquillo befindet sich an der Schnellstraße 44 im Südwesten der Dominikanischen Republik. 31 Kilometer von Barahona entfernt. Nach Oviedo zur Laguna Oviedo dauert die Fahrt noch gut 15 Minuten.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][td_block_ad_box separator=““ spot_id=“custom_ad_1″ spot_title=“Werbung“ tdc_css=““][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

In der Gemeinde Enriquillo leben 21.000 Menschen, der Ort selbst hat ca. 6.000 Einwohner. Viele davon sind Haitianer oder zumindest haitianische Abstammung. Dies gründet sich aus der Geschichte.

Es wird angenommen, dass die Stadt Enriquillo im Jahre 1801 vom haitianischen General Toussaint Louverture gegründet wurde. Allerdings gibt es auch Versionen von einer Stadtgründung bereits um das Jahr 1700 herum. Die häufigste Variante besagt, dass Enriquillo und die Umgebung seit dem späten 18. Jahrhundert bewohnt waren. Die ersten Bewohner dieses Gebietes waren nach den Tainos, entlaufene Sklaven.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]

Im Jahre 1844, nach der Unabhängigkeit von Haiti, ließ General Lara Valverde die Haitianer, die in der Stadt Petit Trou (haitianisch: das kleine Loch) lebten, ausweisen und Peti Trou wurde zu Ehren des wohl bekanntesten Taino-Häuplings in Enriquillo umbenannt.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/2″][td_block_ad_box separator=““ spot_id=“custom_ad_1″ spot_title=“Werbung“ tdc_css=““][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Enriquillo gilt als der erste Freiheitskämpfer Amerikas und soll von den Bergen oberhalb der Stadt seine Feldzüge gegen die Spanier vorbereitet haben.

Stadt EnriquilloFoto Stadt Enriquillo © DomRepWorld.com

Im Jahr 1937, während der Diktatur von Trujillo, begann die Vertreibung und das schreckliche Massaker an den Haitianern, die im Grenzgebiet lebten. Auch in Enriquillo wurden große Gräueltaten an den Haitianern begangen. Die Überlebenden mussten ihre Conucos (kleine Ländereien) aufgegeben, diese wurden fortan von Dominikanern bewirtschaftet und bewohnt. Während der US-militärischen Besatzung wurde im Jahr 1919 mit dem Bau der Strasse von Barahona nach Enriquillo begonnen. Gebaut wurde diese mit Hacke und Schaufel. So ist es nicht verwunderlich, dass diese erst im Jahr 1953 die Stadt Enriquillo erreichte.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][td_block_ad_box separator=““ spot_id=“custom_ad_2″ tdc_css=““][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Die Menschen in und um Enriquillo leben vom Fischfang und der Landwirtschaft: Rinderzucht, Milchwirtschaft und es werden Früchte, Gemüse und Kaffee angebaut.

„Der Südwesten“, Reiseführer Dominikanische Republik

Der Südwesten des Landes ist die ursprünglichste Region des Landes: Entdecke versteckte Sehenswürdigkeiten, informiere dich über Hotels und Eco-Lodges und lasse dir deinen frischen Fisch in typischen Restaurants an den traumhaften Stränden so richtig gut schmecken. Hier findest du mehr Infos zum Südwesten.

[/vc_column_text][vc_separator style=“dashed“ el_width=“80″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/3″][td_block_ad_box separator=““ spot_id=“custom_ad_3″ tdc_css=““][/vc_column][vc_column width=“1/3″][td_block_ad_box separator=““ spot_id=“custom_ad_4″ tdc_css=““][/vc_column][vc_column width=“1/3″][td_block_ad_box separator=““ spot_id=“custom_ad_5″ tdc_css=““][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_separator style=“dashed“ el_width=“80″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][td_block_11 custom_title=“Südwesten“ custom_url=“https://domrepworld.com/dominikanische-republik/reiseziele/sueden-region/“ big_title_text=“Dom. Rep.“ button_text=“Südwesten“ separator=““ category_id=“639″ ajax_pagination=“load_more“ tdc_css=““][/vc_column][/vc_row]