Am Strand vom Cabo Rojo im Südwesten bei Pedernales brauchst Du nicht verhungern. Das Gegenteil ist der Fall. Direkt am Strand gibt es ein „Feinschmecker-Restaurant“ Betreiber ist der Dominikaner Santiago Rodriguez mit seiner Familie. Viel Herzblut hat er in das Projekt gesteckt. Aus natürlichen Materialien hat er das Restaurant gebaut. Seine Frau und Tochter servieren frischen Fisch, Langusten, Garnelen oder Hühnchen mit typischen Beilagen.

Ich habe nirgends in der Dominikanischen Republik leckere Camarones, also Garnelen, gegessen. Und die aus frischen Kartoffeln gemachten Pommes, einfach Spitze. So wie der Preis: 350 RD$, dass sind umgerechnet 7 Euro!

Rancho La Cueva
Foto © Frank Marenbach

Auch bietet Santiago Bootstouren zur Bahía de las Águilas und zur Insel Beata an. Schnorchelausrüstungen können gemietet werden. Auch spezielle Tourenwünsche sind nach Absprache möglich.

Anreise

Von Pedernales aus sind es gut 25 Kilometer. Die Abzweigung an der Schnellstraße 44 ist ausgeschildert. Zunächst geht es bis zum Hafen über die alte Strasse zur Bauxitmine, ein Stück am Strand entlang und dann noch 15 Minuten durch die Kakteen und Scheinakazien bis zur kleinen Fischersiedlung „La Cueva“.

+809 474 3408

+809 753 8058

Es existiert eine Ausschilderung zu Cabo Rojo (so heisst der Strandabschnitt vom Hafen bis zur Fischersiedlung La Cueva) und der Bahía de las Águilas. Die Schilder sind jedoch recht klein!

„Der Südwesten“, Reiseführer Dominikanische Republik.

Der Südwesten des Landes ist die ursprünglichste Region des Landes: Entdecke versteckte Sehenswürdigkeiten, informiere dich über Hotels und Eco-Lodges und lasse dir deinen frischen Fisch in typischen Restaurants an den traumhaften Stränden so richtig gut schmecken. Hier findest du mehr Infos zum Südwesten.