Im Südwesten des Landes befindet sich zwischen den beiden großen Gebirgszügen Neiba und Bahoruco die Enriquillosenke, ein urzeitlicher Meereskanal, welcher die Bucht von Neiba im Osten des Landes und Puerto Principe im Westen Haitis verbindet. Auf dominikanischer Seite ist die Senke 100 Kilometer lang und bis zu zwanzig Kilometern breit.

In der Senke liegt im Osten die Süßwasserlagune Rincón oder Cabral und im Westen der Salzsee Enriquillo, welcher sich unterhalb des Meeresspiegels befindet. Der Salzsee Lago Enriquillo ist mit einer Fläche von zur Zeit 340 km² das größte Wasser-Naturschutzgebiet des Landes. Das geschützte Gebiet des Nationalparks hat eine Ausdehnung von 412 km² und gehört zum Biosphärenreservat Jaragua-Bahoruco-Enriquillo. Der Lago Enriquillo überrascht immer wieder seine Besucher. Eine vielfältige Vegetation und die reiche Vogelwelt können von Land und bei Bootstouren beobachtet werden. Auf Wanderungen am Ufer laufen einem die Leguane zwischen den Beinen durch. Seltene Vögel nisten in Pockholzbäumen, Kakteen und Mangroven.

Krokodile zum Anfassen
Foto: Krokodile zum Anfassen © Frank Marenbach

 

Die Gegend ist ein einmaliges Reiseziel für Naturfreunde. Individual- und Rucksackreisende trifft man fast immer. Die meisten bleiben jedoch nur einen halben Tag oder machen eine Rundreise um den See. Um jedoch die Krokodile zu besuchen sollte man zumindest übernachten, da diese in den frühen Morgenstunden am besten zu sehen sind. Ab 10:00 oder 11:00 Uhr sieht man die Reptilien nur selten und wenn in den schwer zugänglichen, überschwemmten Gebieten.

Anreise

Von Santo Domingo fährt man die Autobahn in Richtung San Cristóbal und weiter bis Baní. Von Baní nach Azúa, am Kreuz von San Juan vorbei bis zum Militärposten an der Abzweigung von Vincente Noble. Hier fährt man rechts durch den Ort und immer Richtung Neiba. Von Neiba nach La Descubierta ist es dann noch eine 3/4 Stunde.

Insgesamt sollte für diese Strecke von 260 km gut 6 Stunden Fahrtzeit eingeplant werden. Zum einem gibt es viel zu sehen und zum anderen sind die Straßenverhältnisse nicht immer perfekt.

„Der Südwesten“, Reiseführer Dominikanische Republik

Der Südwesten des Landes ist die ursprünglichste Region des Landes: Entdecke versteckte Sehenswürdigkeiten, informiere dich über Hotels und Eco-Lodges und lasse dir deinen frischen Fisch in typischen Restaurants an den traumhaften Stränden so richtig gut schmecken. Hier findest du mehr Infos zum Südwesten.