La Descubierta

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

La Descubierta (die Entdeckte) hieß ursprünglich “La Higuera”. 1938 wurde der Ort umgetauft. Durch die Nähe zur haitianischen Grenze entstanden, leben hier heute 8.310 Menschen (laut Volkszählung aus dem Jahre 2010). Im Ort scheint die Zeit still zu stehen.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][td_block_ad_box separator=““ spot_id=“custom_ad_1″ spot_title=“Werbung“ tdc_css=““][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Die Bevölkerung lebt vom Fischfang und der Landwirtschaft. Angebaut werden Früchte und Gemüse wie Kaffee, Bohnen, Mais, Hirse, Erbsen, Kochbananen und Maniok. Auch die Viehzucht spielt eine Rolle in der Ernährung. Rinder und Ziegen laufen hier noch mitten auf den Straßen umher. Eine der wichtigsten Einnahmequellen der Bevölkerung sind jedoch die Bewohner, die nach Spanien oder Peru ausgewandert sind. Die Überweisungen zu den Angehörigen nach La Descubierta lassen so manch eine Familie überleben.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]

Mitten im Ort ist ein wunderschöner Park angelegt. Riesige Kapokbäume spenden hier Schatten. Links vom Park, ein wenig versteckt hinter einem großen Eisenzaun und vielen Bäumen, befindet sich das örtliche Schwimmbad. Der Bach aus den Bergen wird hier aufgestaut und die unterirdische Quelle sorgen für angenehmes kühles und frisches Wasser. Las Barias ist Treffpunkt für Alt und Jung.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/2″][td_block_ad_box separator=““ spot_id=“custom_ad_1″ spot_title=“Werbung“ tdc_css=““][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Es gibt zwei kleine Restaurants und am Wochenende ist auch eine kleine offene Disco geöffnet.

La Descubierta Reiseführer

Foto Reiseführer Südwesten © Frank Marenbach

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

La Descubierta eignet sich als Ausgangspunkt um den Salzsee Lago Enriquillo mit seiner einmaligen Flora und Fauna zu besuchen. Nur wenige Kilometer vor dem Ort (von Neiba kommend) befindet sich das Nationalparkgebäude. Von hier fahren Boote zur Ziegeninsel (Isla Cabritos) und zu den noch freilebenden Krokodilen. Wenn man noch ein kleines Stück weiter in Richtung Neiba fährt, befinden sich auf der rechten Seite oben in der Felswand Wandmalereien der Tainos. Von “Las Caritas”, auf deutsch die kleinen Gesichter, hat man einen wunderschönen Blick auf den See und die Umgebung.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

„Der Südwesten“, Reiseführer Dominikanische Republik.

Der Südwesten des Landes ist die ursprünglichste Region des Landes: Entdecke versteckte Sehenswürdigkeiten, informiere dich über Hotels und Eco-Lodges und lasse dir deinen frischen Fisch in typischen Restaurants an den traumhaften Stränden so richtig gut schmecken. Hier findest du mehr Infos zum Südwesten.

[/vc_column_text][vc_separator style=“dashed“ el_width=“80″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][td_block_ad_box separator=““ spot_id=“custom_ad_2″ tdc_css=““][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/3″][td_block_ad_box separator=““ spot_id=“custom_ad_3″ tdc_css=““][/vc_column][vc_column width=“1/3″][td_block_ad_box separator=““ spot_id=“custom_ad_4″ tdc_css=““][/vc_column][vc_column width=“1/3″][td_block_ad_box separator=““ spot_id=“custom_ad_5″ tdc_css=““][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_separator style=“dashed“ el_width=“80″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][td_block_11 custom_title=“Südwesten“ custom_url=“https://domrepworld.com/dominikanische-republik/reiseziele/sueden-region/“ big_title_text=“Dom. Rep.“ button_text=“Südwesten“ separator=““ category_id=“639″ ajax_pagination=“load_more“ tdc_css=““][/vc_column][/vc_row]