Gesundheitstipps für eine Reise

Die Dominikanische Republik steht für karibischen Traumurlaub. Weiße Sandstrände, Palmen und die faszinierende Altstadt von Santo Domingo locken jährlich tausende Besucher auf das Inselparadies. Damit der Urlaub nicht zum gesundheitlichen Risiko wird, sollten vor und während der Reise einige Hinweise beachtet werden.

Die wichtigsten Gesundheitstipps für eine Reise in die Dominikanische Republik

Impfungen gegen die häufigsten Erkrankungen

Vor der Abreise in die Dominikanische Republik solltest du einen Blick in den Impfpass werfen, um gegebenenfalls Standardimpfungen wie Tetanus und Polio aufzufrischen. Vor allem Rucksack- und Langzeitreisende sollten sich vor dem Antritt ihrer Reise auch gegen Hepatitis A, Hepatitis B, Typhus, Tollwut und Cholera impfen lassen.

Während für Badeurlauber in den Hotelanlagen nur geringes Risiko für diese Erkrankungen besteht, ist das Risiko für Individualreisende mit vielen Ausflügen ins Landesinnere und Kontakt zur lokalen Bevölkerung deutlich höher. Bei längeren Aufenthalten empfiehlt sich ein Beratungsgespräch mit einem Tropenmediziner. Die Webseite der deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin bietet einen Überblick über die Tropenmedizinischen Institutionen der Bundesrepublik.

Lesetipp

Das verlorene Paradies: Eine Reise durch Haiti und die Dominikanische Republik*

puerto plata: Get Your Guide

Die passende Reiseapotheke

Im Koffer aller Reisenden in die Dominikanische Republik sollte sich eine Reiseapotheke befinden. Ein wirksamer Insektenschutz gegen das von Stechmücken übertragene Dengue-Fieber sowie Malaria ist dabei unerlässlich. Schutzmaßnahmen gegen Insekten sind auch das aktuell einzige Mittel gegen das Zika-Virus.

Auf der Webseite des Auswärtigen Amtes finden sich stets aktuelle Informationen zu den vom Zika-Virus betroffenen Regionen, die vor allem von schwangeren Frauen bzw. Frauen mit Familienplanung in naher Zukunft beachtet werden sollten. Verunreinigtes Wasser und Lebensmittel führen in der Dominikanischen Republik vermehrt zu Magen- und Darminfektionen. Mittel gegen Durchfallerkrankungen sollten daher neben Schmerztabletten, Pflastern und ausreichend Sonnenschutz in der Reiseapotheke nicht fehlen.

Online Apotheken wie www.shop-apotheke.com bieten die unkomplizierte Bestellung sämtlicher Produkte, die bei einer Reise in die Dominikanische Republik notwendig sind.

Krankenversicherung und medizinische Versorgung

Eine Auslandsreisekrankenversicherung gewährt einen sorgenfreien Aufenthalt in der Dominikanischen Republik. Diese private Auslandsversicherung übernimmt die entstehenden Kosten bei Erkrankungen und Verletzungen. Die medizinische Versorgung in der Hauptstadt Santo Domingo ist auf europäischem Niveau. Weiteres verfügen viele große Hotels über einen eigenen Arzt. Mit der richtigen Versicherung, aufgefrischten Impfungen und einer vollständigen Reiseapotheke steht deiner attraktiven und erholsamen Reise in die Dominikanische Republik nichts mehr im Wege.

Wir wünschen einen erholsamen und gesunden Urlaub

Quellennachweise